Zoom Gelsenkirchen

Right….

Das ist der erste Post seit ich den Blog auf einen eigenen Server (gehostet in Holland, man weiss ja nie hehe) verschoben habe und mit eigener Domain betreibe. Und der erste Post beschäftigt sich mit einem schon etwas zurückliegendem Ausflug nach Gelsenkirchen. Mehr oder weniger spontan wurde beschlossen, die Zoom Erlebniswelt zu besuchen. Der Dortmunder Zoo, der eigentlich mehr Tierpark als Zoo ist, war schnell aus dem Rennen da schon oft besucht.

Also ab nach Gelsenkirchen und erstmal die Ohren angelegt beim Thema Eintrittspreise. Wo in Dortmund noch moderate €8.- verlangt werden, reisst die Zoom Erlebniswelt gleich in €17.50 tiefes Loch in den Geldbeutel. Mein Versuch als Hund in den Zoo zu kommen, immerhin kostet ein Hund nur einen Fünfer, scheiterten jedoch an der Dame im Kassenhäuschen. Also den vollen Preis bezahlt und ab ins Vergnügen (um einen Wochenlohn ärmer halt..)

Nach dem Eingangsbereich darf man sich dann auch gleich entscheiden welchen “Themenbereich” man denn als erstes durchwandern möchte. Zur Wahl stehen Afrika, Alaska und Asien. War schön warm im Mai, also erstmal ab ins ewige Eis Richtung Alaska. Recht weit vorne waren dann auch schon die putzigen Waschbären zu sehen, die sich aber wenig begeistert von den Gaffern zeigten und sich auf Äste und in einen kleinen künstlichen Bachlauf zurückzogen. Der nächste Einwohner machte mich recht stutzig, ich wusste bisher nicht das das natürliche Habitat eines Stinktieres die Arktis ist? WTF?

Aber egal, weiter ging es und wir waren, im Vergleich zum Dortmunder Zoo recht beeindruckt. Alles größer, alles schöner und erholsamer für den Besucher. Lediglich bei den Preisen an den Fressbuden gab es kaum Unterschiede. Alaska war dann irgendwann auch durchwandert, erwähnenswert ist auf jeden Fall noch die Fahrt im Iglu den Gletscher runter. Sollte man, wenn man schon da ist, auch unbedingt mitmachen. Rüttelt und schüttelt ganz ordentlich.

Die beiden anderen Abschnitte (Afrika und Asien) waren ähnlich gut, besonders hat gefallen die Fahrt mit dem Boot rund um Pavian City. Leider haben die Flußpferde unsere Vorbeifahrt verpennt und mussten hinterher von uns nochmal extra besucht werden. Wäre schick gewesen, wenn sie sich beim Vorbeifahren mal aus dem Wasser gehoben hätten. Der Bereich Asien war “überschaubar”, recht wenig los da und ich hoffe das dieser Bereich noch ausgebaut wirde. Beeindruckend war dort jedenfalls der Tiger, der sich auch gleich kamerawirksam in Pose geworfen hat als wir vorm Gehege standen.

Unten sind noch ein paar Bilder vom Besuch, und zusammenfassend kann ich sagen das ich diesen Park im Sommer auf jeden Fall nochmal besuchen werde. Ganz klare Empfehlung von mir.

1 Trackback / Pingback

  1. Zoo Wuppertal | Habschned

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*