Wochenrückblick

HabschnedIch mach’s ja eigentlich eher monatlich, aber diese Woche wird mal kurz zusammengefasst. Und mit kurz meine ich “Dauert was”. Los geht’s mit den Extrakilometern auf dem Weg zur Arbeit. Aber auch nur auf dem Weg hin, der Rückweg wird so schnell wie möglich genommen, bloß weg hehe. Anstatt die “üblichen” 9 Kilometer morgens im Halbtran durch Unna zu hampeln geht es nun, frisch gestärkt durch einen Kaffee Marke “Löffelfraß”, durch Unna Massen, Unna Königsborn und erst dann ab in Richtung Indu-Park bei Kessebüren. Bedeutet so im Schnitt 6 Kilometer mehr pro Strecke, was der monatlichen Gesamtleistung bei 20 Arbeitstagen doch deutlich hilft hehe.

Abgesehen davon wurde, um ein Kilometerfiasko wie im Februar zu vermeiden, eine permanente neue Hausrunde ins Programm aufgenommen. Zusätzlich zu der üblichen 50km Hausrunde gibt es nun eine 100km Runde die mich über Bergkamen, Werne und Herbern nach Drensteinfurt führt. Dort ist der Wendepunkt und es geht über Walstedde grob in Richtung Hamm retour. Natürlich nicht ohne frischen Brennstoff aus dem Eishaus. Die Rückfahrt ab Drensteinfurt werde ich noch ein wenig anpassen, mir schwebt da eine eventuelle Anbindung an den Seseke-Weg vor. Eine weitere Hausrunde, mit Länge von ~75 Kilometern (erstellt vom Tausendkilometer-Blog) wird jetzt am Samstag mal Probe gefahren.

Diese Woche allein wurden 273 Kilometer ins Pedal gesteppt, die Woche davor waren es 243 Kilometer. Insgesamt steht die Zahl für März bereits jetzt 474,31 Kilometern die auf dem Sattel verbracht wurden. Sieht also erstmal nicht schlecht aus, dazu kommen dann noch 3 freie Tage vom 27. bis 29. März an denen ich mich austoben kann, bevor es für ein 4-Tage Wochenende nach Dänemark geht…fahrradfrei diesmal. Wenn’s so weitergeht habe ich die Schmach vom Februar wieder ausgebügelt und mache vielleicht noch ein paar Kilometer Plus hintenraus.

Kurzer Check der Wartungstabelle hat leider eine ernüchternde Wirkung gehabt. Bei beiden Bikes stehen Ende März / Anfang April mal wieder ein paar notwendige Wechsel an. Das Copperhead 3 RS bekommt eine neue Kette und vermutlich auch neue Bremsbeläge. Das Copperhead 3 bekommt auf jeden Fall neue Bremsbeläge, die Kette wurde erst im Januar gewechselt und ist laut Lehre noch gut beisammen. Muss mir das nochmal genau anschauen, besonders die Bremsbeläge des 3 RS. Erfahrungsgemäß komme ich mit einem Satz so um die 4.500 Kilometer hin, die wären bei dem 3RS schätzungsweise Mitte April fällig. Da ich zu der Zeit mit dem Bike in Holland unterwegs bin, machen neue Beläge vor der mehrtägigen Reise wohl Sinn…findsch.

Also schon mal fleißig Bares beiseite schaffen für die Teile….und nun kann die neue Woche schon fast anfangen :D

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.