Verschleissset kommt

Scheiss Verschleiss

Habschned‘xactly, Verschleiss ist Scheiss hehe. Gerade mal ein wenig rumgerechnet und Kilometer addiert. Am 5. März gab es die neue Kassette und Kette für das Copperhead #1 und seitdem sind bereits wieder runde 1600 Kilometer in den Asphalt und Schotter getreten worden. Die erste Kombi aus Kette/Kassette hat runde 3000 Kilometer gehalten, wobei ich da durch den “Winter” mal ein etwas höhren Verschleiss annehme. Dreck, Matsch, Split, mehr Dreck, noch mehr Matsch können einfach dem Material nicht zuträglich sein. Ausserdem waren die “Wartungsintervalle” für die Kette so im Nachhinein doch ein wenig lang zwischen den einzelnen Ölungen.

Nebst Werkzeugkoffer bin ich mittlerweile auch stolzer Besiter des Rohloff Caliber 2 um den Verschleiss der Kette zwischendurch mal zu messen. Primär hab ich mir das Teil gegönnt um nicht wieder die Kassette platt zu fahren, die sollte durch nun zahlreichere Wartungsintervallen für die Kette und gelegentlichem Messen doch ein wenig länger als 3000 Kilometer halten. So richtig glücklich wäre ich wenn ich der Kassette zur 5000 Kilometer Marke gratulieren könnte (die Kette wird bis dahin wohl schon die letzte Ölung bekommen haben).

So rein vorsorglich werd ich mir die Tage aber schonmal ein Verschleissset bestellen bestehend aus…erm…einer Kette und einer Kassette. Bin bei Bike Components da an deren Set hängen geblieben welches besteht aus:

  • 1 x Shimano XT Kassette CS-M771
  • 1 x Kette Shimano XT CN-HG95 10-fach
  • 1 x Abschlussring Shimano Aluminium
  • 1 x Kettennietstift

Die Kassette wird geordert in der 11-36er Variante, die gleiche Abstufung die ich auf der momentan verbauten habe. Von der Abstufung her bin ich da ganz happy mit, und die hügeligen Parts die ich fahre lassen sich mit der aktuellen Übersetzung prächtigst erledigen. Ich hab ne Zeit lang überlegt auf 11-34 zu wechseln, aber…never change a running System hehe. Und da ich mich mit 11-36 hinten halt sauwohl fühle kommt genau auch die wieder druff. Punkt.

Der Nietstift…der geht wohl mit zum Ersatzwerkzeug für unterwegs. Mein eigentlicher Gedanke ist es, wenn ich die Kette wechsle, anstelle des Nietstiftes ein Kettenschloss für ein paar Mark Fuffzig zu verbauen. Noch nicht final der Gedanke, aber warum nicht? Ich seh da keine wirklichen Nachteile drin. Gibt es da überhaupt Nachteile? Ich denke nicht oder?

So, erm bestellt wird der Mumpitz wie gesagt die Tage, aber gewechselt wird die Kette wohl erst im Juni. Ich denke mit ein wenig Pflege krieg ich nochmal ungefähr dieselbe Distanz von der Kette bevor sie entnervt das Handtuch wirft. Schaun mer mal, immer mal wieder messen zwischendurch (bei den Wartungsintervallen halt, ein Handgriff mehr hehe). Die Kassette werd ich wohl erst im Herbst wechseln, bzw. wechseln müssen. Ich schätze/hoffe ja auf gute 5000 Kilometer, das wäre rechnerisch dann so Ende August/Mitte September die Ecke (wenn ich das jetzige monatliche Pensum halte).

Und wech…
Und wieder da…hier noch ein gnadenlos genialer Song zum Abschluss ^^

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.