Stroopwafel-Desaster !!!

HabschnedDa fährt man zum dritten Mal in seinem Leben mit dem Fahrrad nach Holland und geniesst Land und Leute….und ein wenig die Leckereien aus der Wand, und öffnet bei der Frage “Wtf ist denn ne Stroopwafel” nebenbei die Büchse der Pandora. Anscheinend ist das ein kulinarisches Kulturgut allererster Kombüse, welches man kennen sollte wenn man das Land hin und wieder bereist. Aber gut, ich lerne ja gern dazu und so geht es nun Mitte Mai erneut über die Grenze um mich an Stroopwafels dumm und dämlich zu fressen.

Da ich mich nicht schämen will wegen dieser dubiosen Stroopwafels geht es halt am 13. Mai mal wieder ins Nachbarland. Ob nun Enschede oder Winterswijk oder irgendeine andere Stadt nahe der Grenze knobel ich jetzt am Wochenende aus. Die maximale Distanz für eine Strecke setz ich mal so auf 150km, mal sehen wo es dann hinführt. Sobald ich raus habe wo es hingeht, wird dann auch prompt ein B&B in der Nähe des Ortes gebucht und ich freu mich auf diverse lukullische Leckerchen. Wenn jemand noch weitere kulinarische Verbrechen gegen die Menscheit empfehlen möchte, die man auf einem Besuch in Holland nicht verpassen darf, dann bitte her damit und ich mach mir nen Speiseplan für die zwei Tage….und einen Diätplan für die 2 Wochen danach schätze ich mal.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*