So eine Kacke…

Es werde Licht…

Letzte Woche gab es bei uns auf Arbeit ja eine “Mit dem Rad zur Arbeit” Veranstaltung von Sustrans , bei der es auch was zu gewinnen gab. Abgesehen vom leckeren Fruehstueck mit reichlich Energieriegeln, Orangen, frischem O-Saft, Muffings, Croissant und Kaffee standen noch diverse, reflektierende Dinge zum Gewinn und als “Hauptgewinn” waren Lichter fuers Rad angepriesen worden. Bin also morgens brav mit dem Rad zur Arbeit gehampelt, hab mir das Fruehstueck reingepfiffen und danach den Fragebogen zur Verlosung vorgenommen. War allerdings bei einigen Fragen auf Hilfe der netten Dame von Sustrans angewiesen, da ich hier mit Rad halt noch ned so viel rumgekommen bin und mir dementsprechend “Streckenkenntnis” fehlt. Nachdem sie aber beifaellig die Laenge des Comber Greenway fielen liess, hab ich meinen Fragebogen schoen ordentlich und vor allem leserlich unterschrieben und in den Pott geworfen.

Ja was ist das denn?

Die Stunden zogen ins Land, am gleichen Tag nachmittags gab es eine Mail in meiner Inbox mit der Benachrichtigung dass ich die Lichter gewonnen haette. War ganz aufgeregt, und fragte mich was da wohl fuer Lichter kommen moegen. Also brav abgewartet, da mir angedroht wurde dass man die Lichter meiner Team-Managerin geben wuerde, welche sie dann bei mir am Desk abliefern wuerde. Also weiter mit den Hufen gescharrt, und irgendwann kam dann auch die Managerin um die Ecke mit…..den Lichtern. Kleines Gespraech, ein paar Glueckwuensche und schwupps…wurden mir die Lichter ueberreicht. Und ich war…in der Tat ueberrascht hehe.

 

 

 

 

 

 

Gut, die Lichter moegen ja leuchten. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, und immerhin haben sie ja nichts gekostet. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob ich mir die Lichter ans Rad basteln wuerde. Immerhin laesst sich das Frontlicht ueber USB laden, das am Heck benutzt noch herkoemmliche Batterien. Qualitativ muessen wir ueber die Leuchten glaube ich auch ned reden…werden wohl leuchten, aber ob die an eine B+M oder Trelock rankommen..das wage ich zu bezweifeln. Na jedenfalls bin ich jetzt stolzer Besitzer einer Leuchten-Kombi, die wohl in der Schublade mit dem restlichen Radkrempel vermodern wird hehe.

2 Comments

  1. Naja für Nüsse kann man das ja nehmen. Aber ich denke dort ist man auch nicht so kleinlich wie hier in diesem Lande, wo alles brav den passenden Prüfstempel haben muß. Dafür kann man sich in der Ferne aber auch echte Granden ans Bike basteln.

    ( Übrigens, der Hinweis an die Technik: obwohl ich bei jedem comment save my name… abdrücke, muß ich bei jedem neuen Seitenaufruf alles brav eintragen. Blöde Technik. )

  2. Fuer Nuesse waren die Dinger schon ok, verweilen ja jetzt am Bike der Madame und tun ihren Dienst recht ordentlich. Dorn im Auge beim Ruecklicht ist halt der Batteriebetrieb, da haette ich eins zum Laden per USB bevorzugt. Aber nem geschenkten Gaul schaut man..erm…genau hehe. Pruefstempel…ich glaube die Wachtmeister hier sind, aehnlich wie in Deutschland, zufrieden wenn sie ueberhaupt Licht am Bike sehen :)

    Was die Technik angeht muss ich mal schauen, ich hege den Verdacht das haengt mit dieser bloeden DSGVO zusammen, oder aber du akzeptierst keine Cookies, bzw. loeschst diese zwischendurch. Ergo wuerde dich der Server dann nicht erkennen und erneut gierig nach deinen Daten fragen hehe

1 Trackback / Pingback

  1. Entspannte Feierabendrunde | Habschned

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*