Sigma PT16

HabschnedIm November 2015 hatte ich mir über Amazon.de ein kleines Helferlein für den Alltag auf dem Fahrrad bestellt. Das SIGMA PT16 hatte für einen günstigen Preis alles im Angebot, was ich für eventuell anfallende Reparaturen auf einer längeren Tour benötige. Vom Speichenspanner über Reifenheber bis zum Kettennieter war alles mit dabei, und für knapp bemessene 18€ habe ich dann bedingungslos zugeschlagen und mir das SIGMA PT16 bestellt. Nach mehrmaligem Einsatz des SIGMA PT16 gibt es jetzt einen kleinen Erfahrungsbericht und ein paar positive und negative Aspekte an dem Tool, die mir beim Gebrauch aufgefallen sind.

Funktionsumfang

Das SIGMA PT 16 bietet einiges an Werkzeug in einem handlichen Format. Wenn man jetzt nicht gerade ein exotisches Fahrrad sein eigen nennt, dann lassen sich gängige Reparaturen irgendwo im Nirgendwo durchaus so erledigen, das man die sichere Heimreise antreten kann. Hier eine Auflistung der Werkzeuge die im SIGMA PT16 enthalten sind:

  • 2 Reifenheber
  • Speichenspanner für 3 Nippelgrößen
  • Flachschlitz-Kreuzschlitz Schraubendreher
  • Kettenspanner
  • Nietendrücker
  • Inbusschlüssel: 2/2,5/3/4/5/6/8 mm
  • Ringschlüssel: 8/10/15 mm

All das versteckt sich in den Maßen von 9.5 x 9.5 x 3.8 cm und bringt knappe 200 Gramm auf die Waage. Also ein relatives Leichtgewicht mit ausreichend großem Funktionsumfang.

SIGMA PT16 im Einsatz

Im Einsatz hatte ich das SIGMA PT16 “leider” schon öfters. Die letzten 5 Platten die ich mir eingefahren habe wurden alle mittels der beiden Reifenheber des SIGMA PT16 mühelos behoben. Die Pellen flutschten damit nur so von der Felge und ließen sich auch bequem wieder aufhebeln. Die Reifenheber tun sang- und klanglos ihren Dienst, und hinterlassen keinerlei Hebelspuren auf der Felge (korrekte Anwendung vorrausgesetzt).

Auch der 5er Inbus-Schlüssel des SIGMA PT16 wurde mehrfach bemüht um die Scheibenbremsen an meinem Rad nach dem Schlauchwechsel wieder schleiffrei einzustellen. Was einige Kunden in den Reviews auf Amazon sagen kann ich nicht bestätigen. Weder verzog sich der Schlüssel beim Lösen der Schrauben, noch machte die Qualität einen minderwertigen Eindruch. Ich vermute eher das es sich bei den Beispielen um völlig vergammelte Schrauben handelte, die bombenfest saßen.

Der einzige Kritikpunkt den ich am SIGMA PT16 habe ist die Anfälligkeit für Rost. 3 von 5 Reifenwechseln fanden unter nassen Bedingungen statt, und mittlerweile sehe ich an den Schlüsseln den einen oder anderen Rostfleck. Schade eigentlich, aber dafür muss ich dann halt einen Punkt abziehen, da ich auch in der Preisklasse eine etwas bessere Resistzenz gegen Rost erwartet hätte.

Zum Speichenspanner und Kettennieter kann ich noch nichts schreiben, da ich bisher von gerissenen Ketten und gebrochenen Speichen verschont geblieben bin und hoffentlich auch verschont werden bleibe.

SIGMA PT16 – Das Fazit

Alles in allem bin ich mit dem SIGMA PT16 sehr zufrieden. Für den kleinen Preis bekommt man ein umfangreich ausgestattetes Multitool das einem bei eventuellen Schäden auf der Radtour gute Dienste leistet. Die Verarbeitung ginge sicherlich besser, allerdings ist auch diese für den Preis in meinen Augen angemessen. Einziger Designfehler sind die mittig angebrachten Ringschlüssel, die es schwer machen den Schlüssel korrekt anzusetzen. Rundgedrehte Schrauben sind da quasi vorprogrammiert.

 

Sigma PT16 Multitool
  • Funktionsumfang
  • Verarbeitung
  • Gewicht
  • Preis / Leistung
4

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.