Schlüsselerlebnis…

HabschnedDa willste auf dem Weg zur Arbeit lediglich kurz was einkaufen, schwingst dein Arsch vorm Supermarkt vom Sattel und hampelst das Rad in die Parkposition. Griff in die Tasche um den Schlüssel aus derselbigen zu fummeln (dabei mal wieder die Winterhandschuhe verflucht, wird Zeit dass es wieder wärmer wird…) gefolgt von einem Griff zum Schloss. Schlüssel ins Schloss gejagt und aufgeschlossen, dem Schlüssel dabei keine weitere Beachtung geschenkt und fröhlich das Schloss durch die Speichen und um den Rahmen gepfriemelt. Alles normal bis hierhin.

Und dann brach das Chaos los. Schloss ordentlich durch Speichen, Fahrradständer und Rahmen gezerrt, Griff zum Schlüssel um die ganze Angelegenheit zu verriegeln…da fühlte ich mich plötzlich wie jemand den der Blitz beim Scheissen getroffen hat. Der Schlüssel zeigte erstaunlich wenig Widerstand, das Schloss schloss nicht und meine Augen wanderten zum Schlüssel. Was ich sah war…

ungefähr die Hälfte des Schlüssels entspannt am Schlüsselbund baumeln während sich das abgebrochene Stück im Zylinder zur Ruhe begeben hat. Leichte Panik-Attacke, aber das Schloss war noch nicht geschlossen und ich konnte samt Zweirad und leisem Fluchen weiter in Richtung Arbeit hampeln. Schlecht wäre gewesen, wenn das Schloss schon zu gewesen wäre hehe, aber in diesem Falle extrem Schwein gehabt. Nur die Einkäufe mussten verschoben werden…

Nach Feierabend noch ewig versucht das abgebrochen Stück im Zylinder irgendwie rauszubekommen, aber auch die Konsultation mehrere Schamanan und Voodo-Priestern brachten da keine Lösung. Ergo ging das drei Jahre alte ABUS Bordo in die Tonne und ein neues wurde geordert. Schlappe 55€ für ein Asus Bordo 6000/90 mit neuen, hoffentlich nicht brechenden Schlüsseln stehen damit für Februar schon mal auf der Liste.  Stelle mir aber immer noch die Frage wieso ein Schlüssel von einem relativ “hochwertigen” Schloss einfach so in der Besteckschublade wühlt und dann den Löffel schmeisst? Kann mich nicht dran entsinnen, dass ich da irgendwelche Auffälligkeiten am Schlüssel gesehen hätte, und ich hatte den ja täglich in der Hand. Verrückte Sache und das Jahr 2019, welches schon extremst beschissen startete, geht chaotisch weiter.

Da fällt mir ein ich muss gleich noch eine klitzekleine Email an Abus schreiben….so in Richtung Trelock Beschwerde hehehe.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*