Sattel-Fest 2017

HabschnedHabsch hier noch ein paar Eindrücke vom Sattel-Fest 2017 zwischen Hamm und Soest. Die Strecke war stellenweise gerammelt voll, und es gab kaum mal ne ruhige Phase wo man für sich allein gefahren ist. Entweder kam was von hinten, was von vorn oder es gab rechts und links der Strecke was zu sehen. Alles in allem war es aber doch eine entspannte Angelegenheit und es gab nur selten Grund mal kräftiger ins Pedal zu treten. 

Witzigerweise sind mir da Parallelen zur Fietselfstedentocht aufgefallen, die ich Anfang Juni gefahren bin. Wenn man die Augen offen hält sieht man zig Radler immer und immer wieder. Unterschiedlicher Pausenrhythmus, einfach mal sacht dahin rollen und das “Feld” vorbei lassen..um es dann wieder aufzumischen…ich weiss ned wie oft ich da bestimmte Fahrer/Fahrerinnen auf der Strecke zwischen Hamm und Soest überholt habe, aber interessant zu sehen wie sich andere ihren “Rhythmus” bei der Fahrt einteilen. Aber genug geschwafelt jetzt…

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*