Saftlos

HabschnedKaum hat man sich eine schicke Actioncam für das Fahrrad gegönnt, schon stellt man fest dass es mit dem Erwerb der Cam, Speicherkarte(n) und Halterungen noch längst nicht vorbei ist und das Verprassen des schnöden Mammons durch selbstauferlegte “Notwendigkeiten” schön brav weitergeht hehe. Die ersten “Spielereien” mit der Kamera waren erfolgversprechend, und mir stellte sich so auf der Hausrunde die Frage was ich denn gegen die wirklich schlappe Akkulaufzeit machen könne. Der Plan im Hinterkopf ist, auch längere Touren mal auf die Speicherkarte zu bannen, zum Beispiel die Fahrt nach Winterswijk im Januar.

Und eben da kommt die Akkulaufzeit der Actioncams in Spiel. Ich hab alles mögliche an Stromsparerei bei der Garmin Virb betrieben und eingestellt, aber nach gut 1:15h hat der Akku fertig. Das ist für Aufzeichnungen langer Touren natürlich alles andere als befriedigend, und so müssen nun mögliche Lösungen her. Im Wesentlichen haben sich da zwei Ansätze aufgezeigt wie ich das Problem umgehen kann. Beide haben ihre Vor- und Nachteile…

Wie gesagt, das Akkuproblem werde ich wohl primär mit einer Powerbank lösen. Gleichzeitig wirft die Powerbank-Lösung aber auch das nächste Problem auf hehe, wäre auch schön wenn mal irgendwas ohne viel Gehampel machbar wäre. Einer Powerbank ist schnell besorgt, aber wie und wo befestigen? Das Cockpit (der Lenker) bietet nicht mehr viel Platz, rechts baumelt die Klingel und die Kombi-Halterung für den Garmin Edge und die Garmin Virb XE herum und links sitzt die Remote Control für die Federgabel. Da ist nichts wo ich die Powerbank noch irgendwie mittels Adapter um den Lenker quetschen könnte.

Nächstbeste Lösung wäre eine Tasche fürs Oberrohr, in der die Powerbank ihren Platz findet. Ich bin ja bekennender Rucksackradler, und als solcher war mir bisher der Gedanke irgendwelcher Taschen am Rahmen oder gar ein Gepäckträger mit Satteltaschen hochgradig suspekt. Aber nun, mit dem Wunsch auch längere Touren aufzuzeichnen, ist halt eine klitzekleine Tasche wohl unumgänglich. Damit ich aber nun auch eine passende Tasche ans Rad schnallen kann geht die Suche erst los, sobald ich eine passende Powerbank gewählt habe und mit deren Maßen gehe ich dann auf Taschensuche.

Kostenmäßig dürfte sich die Powerbank samt Tasche wohl auf einen Bruchteil der Akku/Ladegerät Lösung belaufen, ich rechne mal mit rund 100€ für beides zusammen wenn überhaupt. Aber schaun wer mal, der Weihnachtsmann kommt ja demnächst und mal sehen was der so in seinen Sack quetscht für mich :)

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.