Rentnerrudel

HabschnedOha, fantastische Neuigkeiten für den kommenden Sonntag. Die Jagdsaison ist eröffnet, es kurbeln wieder die fröhlichen Rentnerrudel in der Gegend rum. Beim Stöbern auf den ADFC Seiten für Unna und Dortmund bin ich, vor lauter Vorfreude auf die fleischgewordenen Slalomstangen, beinahe extatisch durchs Wohnzimmer gesprungen. Beide Kreisverbände bestücken die Straßen und Wege am Sonntag mit reichlich Material zur Verkehrsberuhigung. In Dortmund startet eine Tour recht zentral und macht sich auf den Weg Unna zu bereisen, genaues Ziel ist der Milchhof in Mühlhausen.

Ein paar Details der Dortmunder Tour im Screenshot. “Halbtagestour” mit 55 Kilometern länge. Nicht schlecht Herr Specht. Angesichts des zu erwartenden Durchschnittsalters kann das wohl sein, aber 55 Kilometer kann man auch lässig in 2.5 Stunden abspulen (zumal da wohl überwiegend, wenn nicht ausschließlich, wieder lauter E-Bikes zum Einsatz kommen). Nun gut…schade dass da keine Route veröffentlicht wird hehe.

Auch in Unna und Umgebung wird wohl reichlich “Material” vors Vorderrad kommen (bloß nicht drunter). Der ADFC Unna fährt am Sonntag geführte Touren in Unna, Selm und Werne. Wenn ich nun meinen Plan, am Sonntag nach Drensteinfurt zum Eislutschen zu fahren, umsetze und einen kleinen Schwenk einplane, dann könnte ich richtig Beute machen hehe. Würde dann halt nicht direkt nach Bergkamen hecheln, sondern mich um 10:30 an die Tour in Unna hängen und unauffällig folgen…bis zu einem Zeitpunkt an dem ich wie der wilde Watz an den Cycling Dead vorbeiknüppeln kann.

Werne läge ja eh auf der Route die ich nach Drensteinfurt nehmen würde, und drolligerweise fährt der Pulk auch noch nach Rinkerode, hinter Drensteinfurt quasi. Passt eigentlich wie die Faust aufs Auge. In Drensteinfurt fahr ich Eis schlabbern und komme an der “wilden Horde” auf dem Rückweg möglicherweise noch einmal vorbei. Darf ich mir eigentlich nicht entgehen lassen, sowas bekommt man selten geboten.

Dann geh ich jetzt mal Routen planen, es ist echt bedauerlich dass die Routen für die geführten Touren nicht öffentlich zugänglich sind. Das würde die Planung enorm vereinfachen und ich wüsste, wann ich wo sein müsste. Aber schaun mer mal :D

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.