Planung für die Emschertour 2018

HabschnedRight, wird langsam Zeit sich Gedanken über die Emschertour  zu machen diesen Sommer. Mir schwebt da ein Wochenende Ende Juni oder Anfang Juli vor. Gefahren bin ich die Tour ja bereits 2016 in einer Gruppe, und gefallen hat mir die Strecke recht gut. War easy zu fahren, der Blick auf den Rhein an der Emschermündung hatte was.

Die Planung

Zu planen ist da eigentlich nicht viel. Die Strecke ist bekannt (zeig ich ein paar Zeilen tiefer) und eine Unterkunftsmöglichkeit steht auch so gut wie fest. Das Hotel “Zum Grunewald” in Dinslaken war eine feine Unterkunft, und auch wenn wir recht spät ankamen (geschuldet diversen Umständen die es in einer größeren Gruppe nun einfach mal gibt) war der Empfang doch herzlich und das Frühstücksbuffet am nächsten Tag durchaus in Ordnung. Warum also nicht wieder in das Hotel? Ne Pizzaschmiede hatte es ein paar Meter weiter auch…was will man mehr.

Dass ist die Strecke die 2016 gefahren wurde. Start am Emscherquellhof und dann immer fleissig an der Emscher entlang, an einigen Teilstücken ohne direkten Blick auf die Emscher konnte man aber sprichwörtlich der Nase nach fahren. Lediglich die Kunstobjekte der Emscherkunst werden bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr vorhanden sein…aber deswegen fahr ich die Strecke ja nicht. Gemütlich hinrollen, wenn es die Zeit zulässt vielleicht noch ein wenig am Rheinufer abhängen (letzte Mal waren wir ja spät wie Mist da…knappe 10 Stunden für 100 Kilometer…leck mich am Arsch!!!) und dann noch irgendwo nen Bierchen bevor es in die Horizontale geht.

Für die Rückfahrt müsst ich mir noch etwas überlegen, die war vor zwei Jahren…erm…sagen wir mal unrund. Nicht vergessen werd ich den Erwerb einer Faltkarte von einem Pärchen, das selbst gerade erst in den Ort, wo wir fest hingen gezogen ist. Spaßig war es allemal, nur sollte der Rückweg diesmal dann nicht Pi mal Daumen erfolgen sondern schon ne solide Route als Grundlage haben. Variieren kann ich immer, aber mit grober Marschrichtung unterm Arm ist doch schöner. Auch schön das Kurbeln in Eigenregie über die Lippe auf ner kleinen Dschunke..erm..Fähre mein ich. Die Stelle wird auf jeden Fall mit in die Rückfahrt eingeplant, war sensationell hehe.

Damit die Nummer auch läuft werd ich nochmal meinen Terminkalender für Ende Juni/Anfang Juli durchforsten und die Tage mal vorsichtig beim Hotel vorsprechen zwecks Zimmerreservierung. Vorfreude ist jedenfalls schon reichlich da.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.