Oha, da rutscht was…das wird ned billig…

HabschnedSo eine Kacke….Gestern nachmittag die neue Kette, die ich für stramme 249 dänische Kronen aus dem Land der Hot Dogs mitgebracht habe, aufs Rad gezimmert und heute morgen die erste Runde damit gefahren. So weit, so gut. Lief auch alles fantastisch, Kette schnurrt wie sie schnurren soll. Dann kam eine schöne lange Gerade, und was macht man da? Man knüppelt drauf los. Also den rechten Schalthebel malträtiert und die Kette mal auf’s vorletzte Ritzel geschoben und ordentlich Watt auf die Pedale gegeben.

Dauerte nicht lange und es kam was ich befürchtet hatte. Die frische Kette und die 3 kleinsten Ritzel verstehen sich noch nicht wirklich. Kassette habe ich bei 11.029 Kilometern getauscht, die hat jetzt knappe 6.000 Kilometer runter, und da ich eigentlich schon seit Monaten nur auf dem mittleren Kettenblatt und den 4 kleinsten Ritzeln unterwegs bin sind diese eben doch schon von deutlichem Verschleiss gekennzeichnet. Dementsprechend rutscht die blitzeblanke, neue Kette bei ordentlich Druck auf dem Pedal wohl drüber. Ab Ritzel Nr. 4 geht’s rutschfrei.

Eigentlich kein Ding, das regelt sich ja mit der Zeit da Kette und Ritzel sich anpassen. Aber ich kann dann schon mal für den nächsten Kettenwechsel (ich schätz mal spätestens Ende Oktober) gleich ne neue Kassette mit einplanen. Dann hat das Gerät auch um die 9.000 Kilometer seinen Dienst getand und landet im Altmetall. Hoffe ja, dass sich Kette und Kassette recht schnell “einig” werden, um dem ein wenig zur Hand zu gehen wird morgen mal wieder ne längere Runde in den Asphalt gesteppt. Je schneller dieses Durchrutschen weg ist, desto eher kann ich wieder beruhigt nichtahnende Gemütlichfahrer durch die Pampa scheuchen.

Apropos durchrutschen…ich bräuchte auch noch ne neue Schraube für den Vorbau fällt mir da gerade ein. Vorhin nochmal das Spiel am Steuersatz ein wenig korrigiert, da komische Geräusche aus dessen Richtung kamen. Der hat die 10.000 Kilometer auch hinter sich (~11.200km aktuell) und wird hoffentlich noch ein wenig halten. Gleich noch ne kleine Proberunde drehen und mal schauen. Zur Not eben ausbauen und in Fett wälzen. Beim Festziehen hab ich überall hingeschaut, nur nicht auf den Drehmoment und die Nuss. Als Konsequenz rutschte die Nuss natürlich durch und die Schraube war kurz vor rund. Festziehen mit 5-6nm ging nimmer, also gelöst und temporär eine Schraube aus dem Vorbau vom C3RS verbaut. Aber ein neuer Vorbau war eh angedacht…muss mal wühlen ob ich mir den direkt gönne, oder doch beim Schrauber meiner Wahl mal vorstellig werde und nach einer/zwei Schrauben frage.

Be the first to comment on "Oha, da rutscht was…das wird ned billig…"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*