November 2018 – 611,18km

HabschnedÜber den November kann ich eigentlich nur den Mantel des Schweigens hüllen. An die 850 Kilometer Soll-Leistung bin ich nicht ansatzweise rangekommen. Viel ist den zu kurzen Anfahrten zur Arbeit zu schulden, auch die Wochenenden waren alles andere als ergbiebig. Anstatt Kilometer in den Asphalt zu fräsen wurde extremst in die Tasten gegriffen um ein paar Freelance-Projekte, die ich am Bein hatte, zu erledigen. Irgendwo muss die Kohle ja herkommen hehe.

Damit ist über den November eigentlich auch schon alles gesagt, ich gelobe jedenfalls Besserung für den Dezember in dem ich  nochmal so richtig in die Kurbel treten möchte. Wenn das Wetter das zulässt halt. So um die 1.000 Kilometer habsch angepeilt um das Jahr noch versöhnlich zu Ende zu bringen. Ausserdem brauch ich auch noch Fahrzeit für den Winterpokal, wo die Punkte im November natürlich ordentlich leiden mussten. Aktuell krebs ich glaub ich so auf dem 3. oder 4. Platz im Team rum mit sattem Rückstand zu den beiden Führenden. Aber auch das werd ich im Dezember versuchen einzudampfen.

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.