Nicht ganz so freilaufender Freilauf – so eine Kacke

HabschnedVor ein paar Wochen zickte der Freilauf des Mavic Crossride bereits lustlos herum und die Kurbel drehte sich munter mit wenn man das Rad auf dem Ständer bewegte, bzw. neben sich her schob. Nicht schön wenn einem die Kurbel andauernd in die Hacken haut. Long story short, ab zum Schrauber und den Freilauf warten lassen.

Lief auch ganz passabel, im Tausch gegen 25€ durfte ich das Laufrad mit frisch gewartetem Freilauf am nächsten Tag wieder abholen und einbauen. Funktionierte alles wunderbar, keine mitdrehende Kurbel mehr…alles gut. Letzten Sonntag auf dem Weg nach Winterswijk gingen die Wehwehchen aber wieder los. So in der Ecke von Gescher schlug die Kette hin und wieder beim Rückwärtstreten durch und berührte die Kettenstrebe…altbekanntes Symptom von vor der Freilaufwartung. Hatte ich nach der Wartung nicht, da schlug nichts durch. Bedauerlicherweise ist das Verhalten des Freilaufs jetzt nach ein paar Hundert Kilometern wieder so bescheiden wie vor der Wartung.

Nicht schön, und nun stellt sich die Frage was tun? Nochmal den Freilauf warten lassen oder direkt am Samstag beim Schrauber vorbei schauen und mal nach nem neuen Laufrad Ausschau halten? Das wären die beiden Optionen, die sich quasi aufdrängen. Erstere ist wohl eher nicht zielführend wenn ich die jetzige Situation betrachte, zweitere reisst wieder ein schönes Loch in den Geldbeutel. Anständiges, durchschnittliches Laufrad…ich sag mal unter 150€ wird das nix werden (ich liebäugele da mit nem DT Swiss hehe).

Wenn neue Laufrad, dann hätte ich die Chance mit mal selbst am Freilauf zu versuchen. Hab mir diverse Lektüre zur Wartung des Freilaufs am Mavic Crossride besorgt und die Nummer sieht ned aus wie Raketenwissenschaft. Immerhin könnte ich dann den überholten überholten Freilauf ans C3RS nageln und wäre dieses schäbige Mavic XM319 los, bzw. das Laufrad würde dann als “Notrad” in die Ecke wandern.

Das Mavic Crossride hinten gab es als Ersatz für das orginal verbaute Laufrad am Copperhead 3, welches dank einer kapitalen Acht nicht mehr zu retten war. Da war nix mit Zentrieren oder so, das hättest du maximal mit nem Hammer zu ner Gießkanne schmieden können. Wie die Acht ins Rad kam…ich weiss es bis heute ned. War jedenfalls nicht mehr wirklich fahrbar. Und so, bei Kilometer 13.042,6 auf dem Copperhead 3, kam ich zum Mavic Crossride. Der jetzige Kilometerstand ist 27.843,79 und das Mavic hat somit 14.801 Kilometer hervorragende Dienste geleistet. Der Freilauf war Wind und Wetter ausgesetzt, da gab’s kein Erbarmen und keine Schonung hehe.  Das Rad hat dermaßen viel Schlamm und Mischungen aus Regen und feinem Schotter gesehen…leck mich am Arsch.

Bin mal gespannt was der Schrauber am Samstag so an Laufrädern für relativ schmales Geld bereit hält oder empfehlen und kurzfristig bestellen kann.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.