Melodien für Millionen

HabschnedSturmfrei…war es heute morgen nicht. Das Gepuste gestern sorgte heute morgen auf dem Weg zur Arbeit für Panik im Kleinhirn und Angstschweiß auf der Stirn. Fatalerweise hatte ich mich entschlossen, heute eine Variation des normalen Weges zu nehmen (rund 5 Kilometer länger). Der liebe Thomas (der Orkan letzte Nacht) war so frei, den Wegesrand mit allerlei Zeugs wie abgebrochenen Ästen zu versehen. Kann man erwarten, hat man schon mal gesehen.

Ging auch alles gut, in den Ohren tobte laute Musik die für fröhliche Stimmung bei beschissenen Bedingungen sorgt und auf einmal…gab es einen Unterton der mich an meine erste Xylophonstunde erinnerte. Ein nerviges “Kling Kling Kling Kling” aus Richtung des hinteren, unteren Drittels. Voll in die Eisen, rechts ran und wie ne trächtige Seekuh vom Sattel gehievt. Kleiner Blick in Richtung Hinterrad und alles war klar.

Das Rad hatte sich zu einem Apportierstündchen durchgerungen und einem wohnungslosen, fingerdicken Ast eine Mitfahrgelegenheit nach Unna angeboten, die dieser auch dankend annahm. Als Gegenleistung, der Ast war nämlich mittellos, hat der Ast für die Fahrt eine Bespaßung mit musikalischer Note angeboten und griff sogleich kräftig in die Saiten…also Speichen. Dieses “Kling..schredder schredder..kling kling kling schredder” hatte was, klang irgendwie nach einem Scooter Song, oder hätte einer werden können. War also nix mit der Musik, das musste ich leider unterbinden und den Ast des Platzes verweisen.

Ein paar Meter weiter überkam mich aber das schlechte Gewissen. Es war dunkel, kalt, windig und der kleine Ast lag nun mutterseelenallein am Straßenrand. Ungewißheit machte sich breit, was mag ihm zustoßen wenn niemand anders sich seiner annimmt? Sollte ich gar morgen die Strecke nochmal fahren und schauen wie es ihm geht? Andererseits hat er mutwillig versucht meine Sait..erm…Speichen und Schaltung entzwei zu hacken, was wenn ein anderer Ast dies alles gesehen hat und nun nur darauf wartet, dass ich wieder mit dem Rad vorbeikomme?

Fragen über Fragen….aber so schön war das Kling Kling in den Speichen auch nicht, auch die Schaltung will nicht unbedingt mit Gewalt über den Jordan kicken also soll sich die Straßenreinigung um diesen gottverdammten Ast kümmern…wenn nich bereits ein anderer Radler Opfer des “Anhalters” wurde hehehe.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*