Linux Mint

Mint??

HabschnedEin neuer Tag, ein neues OS. “Inspiriert” durch diverse Frickeleien mit VueScan und Skype auf einem Rechner der auf Linux Mint läuft hat sich notgedrungen die Installation von Linux Mint angeboten, oder sollte ich sagen aufgezwängt? Egal auch, somit läuft dann auf dem Trümmerhaufen von Notebook das ich zum Testen hier nutze ein weiteres Betriebssystem und es stehen mittlerweile 4 Betriebssystem beim Booten zur Auswahl hehe. Mal sehen was das kleine Asus noch so schlucken kann. Für den Moment werde ich den Sonntag wohl damit verbringen ein frisches Linux Mint komplett zu konfigurieren um im Notfall Zugriff auf alle wichtigen Seiten, Programme und Pakete zu haben.

Aktuell sieht es auf dem Desktop noch relativ karg aus, einige Tools wie Mail Clients, FTP Manager, Text Editoren, IRC clients, Netzwerktools und ähnliches fehlen noch. Aber wut Ding will Geile haben oder wie das Sprichwort heisst, die kommen im Laufe des Tages noch. Muss mich nur langsam in die Paketverwaltung einarbeiten.

Screenshot from 2016-03-06 10:14:46
Das was mir im Moment am meisten im Vergleich zu CentOS fehlt ist das yum whatprovides, was das nachinstallieren von fehlenden Paketen zu einem orgiastisch einfachem Vergnügen gemacht hat. Was nun dieses Ubuntu Derivat angeht…ich hoffe ich freunde mich mit sudo apt-get relativ schnell an, die ersten Schritte sehen jedenfalls vielversprechend aus.

Jetzt werden erstmal die ganzen Partitionen und die NAS Laufwerke hier im Heimnetz automatisch gemounted, das nachträgliche mounten vom Desktop aus ist mir zuwider hehe. Erm…ja, in diesem Sinne dann einen schönen Sonntag auch und viel Vergnügen allesamt während ich hier mit Linux Mint schaue wer zuerst aufgibt :)

1 Trackback / Pingback

  1. Urlaub - Tag 1 | Habschned

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*