Lebenszeichen aus Belfast#2

Hier noch etwas aus dem alten Bestand an Beiträgen seit der Zeit in Belfast. Das ist eigentlich so die Zeitlinie, ab der ich den alten Blog innerlich abgeschrieben habe und mit dem Gedanken spielte, alles einzureissen und neu zu machen. Und genau so ist es ja dann auch gekommen.

HabschnedNach der kleinen Geschichte wie es mich auf die Insel verschlagen hat hier noch ein Nachschlag. Der erste Monat im neuen Zuhause ist so gut wie rum, mittlerweile haben wir uns auch mehr oder weniger hier eingelebt und schauen beim Überqueren der Straße nicht mehr regelmäßig in die falsche Richtung. Der eine oder andere Autofahrer in Belfast wird sich darüber freuen. Auch das wohlwollende Ignorieren von Zebrastreifen durch die Lenker der motorisierten Kutschen bereitet kaum noch Probleme und wir können im Regelfall ohne Sprint und Gefährdung unserer Leben die meisten Straßen queren.

Abgesehen vom Spaß im Verkehr tut sich momentan erkundungstechnisch noch recht wenig, da beruflich halt wieder voll eingebunden und ich mich immer noch an die Gepflogenheiten bei Cisco gewöhnen muss. Wo sonst sieht man Mitarbeiterinnen in Strapsen und zu kurzen Röcken, oder Kolleginnen mit nem Basketballkorb uffm Kopf, den Mitarbeiter mit kleinen Bällen bewerfen? Wo sonst findet im internen Messaging System ein Bino statt? Genau, ungewohnte Gepflogenheiten, die das Arbeiten aber deutlich angenehmer machen.

Und so wird sich halt erstmal noch nur in der Stadt rumgetrieben, und dieselbige bis in die hintersten Winkel erforscht. Immer wieder entdeckt man neue architektonisch erstaunliche Gebäude, und wir haben glaub ich erst gut die Hälfte der Stadt wirklich abgelaufen. Genau…gelaufen…was mich auch direkt zu meinem nächsten Punkt bringt.

So langsam fange ich an meine Räder zu vermissen. Hätte zu gerne die Geschosse hier drüben stehen, aber das wird wohl noch warten müssen. Organisatorisch schätze ich, dass ich wohl gegen Ende August für ein paar Tage in die alte Heimat fliege, da die Räder versandfertig mache und dann per Spedition direkt vor die Haustür liefern lasse. Wenn ich mir da einige Angebote anschaue, dann sind die immer noch deutlich günstiger als wenn ich mit drei Rädern und drei Radkoffern (und dem entsprechenden Aufschlag fürs Gepäck) wieder in den Flieger hampel.

Aktuell bin ich mit zwei Speditionen am telefonieren, die die Räder in Deutschland vor der Haustür abholen würden und dann nach Belfast vor die Haustür liefern. Bedingung wäre, dass die Räder ordentlich in Kartons gepackt sind, nichts rumrappelt und die Kartons würden mir die Speditionen auch noch gegen nen kleinen Aufpreis stellen. Wobei ich da eigentlich abwinken möchte, da der lokale Radhändler in Massen immer einen guten Vorrat an Kartons für Räder hat. Preislich wäre die Spedition irgendwo um die 120 Pfund für die drei Esel, da will ich ned meckern. Ist halt nur der Haken, dass ich zum Versand extra ins deutsche Land fliegen muss. Aber gut…günstiger als drei Räder im Flieger ist es allemale.

War auch mal kurz versucht mir temporär hier ein gebrauchtes Hardtail aus den Kleinanzeigen zu fischen, aber wenn man mal sieht was da für “Granaten” verramscht werden…da ist dann leider auch nix dabei mit dem ich mich halbwegs wohlfühlen würde.Kleiner Auszug aus Gumtree gefällig? Und so hat sich der Erwerb eines halbwegs akzeptablen Rades über Kleinanzeigen auch in Luft aufgelöst. Bleibt wohl doch nur der baldige Flug nach Dortmund übrig.

War heute schon vor lauter Verzweiflung im firmeneigenen Gym und hab da 90 Minuten aufm Spinning Bike gehockt und gekurbelt….nicht annäherend so schön wie mit nem richtigen Bike durch die Gegend zu sausen, aber Spaß gemacht hat’s trotzdem. Und nu….geht’s fleissig weiter Emails an die Speditionen schreiben :)

2 Comments

    • Ich sag es mal so: Immerhin komm ich so nicht aus der Uebung. Ist sicherlich nicht ideal, aber solange ich das Transportproblem mit den Raedern ned geloest habe ist das die bessere Alternative als sich nen klappriges MTB fur nen Fuffi aus den Kleinanzeigen zu holen.

1 Trackback / Pingback

  1. Ich dreh am Rad - Fahhrad kaufen in Belfast?? | Habschned

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*