It’s been a while

HabschnedIt’s been a while….der Song von Staind läuft gerade in Dauerschleife im Hintergrund während ich hier schreibe. Warum Dauerschleife? Keine Ahnung, habe ich manchmal. Dann brennt sich ein Song so in die Synapsen ein und endet in der Schleife hehe.Die letzten Tage kamen kaum Kilometer auf dem Rad zustande, lediglich zweimal die Hausrunde wurde in den vergangenen Tagen abgerissen und ein paar kurze Fahrten zum Bäcker und zum Doc zwecks Check meines Beines. Ansonsten habe ich viel gegrübelt über meine Tourpläne für 2017…könnte auch ein Anflug von Winterblues sein, ich hoffe aber doch nicht :)

Dann geht’s jetzt auch los mit ein paar Sachen die mir die letzten Tage so durch den Kopf geschossen sind. Zum Einen läuft im Hintergrund immer noch die Idee der Planung eines Nightrides, was ich ja bereits mal kurz angerissen habe. Aktuell stehen meine Synapsen auf den Gedanken den Nightride mit dem Besuch eines Weihnachtsmarktes in der näheren Umgebung zu verbinden. Idealer Mix eigentlich, an einem Nachmittag schön in Richtung des Weihnachtsmarktes gurken (welcher genau…wird gerade diskutiert), auf dem Markt einen Glühwein oder ne Feuerzangenbowle (vielleicht auch zwei) in die Figur kippen und dann mit viel Licht und Warnweste durch die Nacht über Stock und über Stein zurück in die heimatliche Furzmulde strampeln. Persönlich kann ich der Idee mehr abgewinnen als sich lediglich abends um 20 Uhr zu treffen und dann zwei oder drei Stunden irgendwo in der Pampa dem Maulwurf beim Haufen schaufeln zuzuschauen.

Nicht dass es uninteressant wäre den Genossen Maulwurf zu beobachten, wie er mühsam mit dem Natobagger seine Hügel aufhäuft, aber wenn ich die Wahl habe zwischen einem schönen Abend auf einem etwas kleineren Weihnachtsmarkt inkl. Speis und Trank als Stärkung für die Rückfahrt und besagtem Maulwurf…fällt die Wahl nicht schwer. Vielleicht sieht man den Maulfwurf ja trotzdem auf dem Rückweg hehe. Zumindest ist das die grobe Idee, sobald ich da für mich irgendwas fix gemacht habe, hänge ich das auch mal hier auf…vielleicht findet sich ja noch wer, der sich dranhängen möchte.

Thema Nightride wäre dann durch, als nächstes wäre da der Winterpokal. Mittlerweile bin ich bei ganzen drei Winterpokalen angemeldet (Rennrad News, MTB News, Radforum.de) und in letzterem dann auch mit eigenem Team vertreten (das Eskalationskommando). Die Pokale auf Rennrad News und MTB News sind quasi Selbstläufer, da dort meine Aktivitäten via Strava automatisch eingetragen werden. Lediglich das Radforum benötigt da manuellen Input, also werd ich mir wohl wieder wunde Finger holen. Mal sehen wie sich das mit dem Winterpokal dann so ergibt, ich trete da ja unter dem guten alten Motto “Dabeisein ist alles” an und werde sicherlich nicht auf Biegen und Brechen Kilometer schrubben. Der normale Rhythmus wird beibehalten, täglich zur Arbeit und an den Wochenenden auch gerne mal längere Touren. Aber ein wenig Motivationshilfe ist es zugegebenermaßen ja schon :)

Gut, Winterpokal hätte ich dann auch von der Liste. Was bleibt noch? Ah ja, Winterswijk im Januar..da war doch noch was. Aktueller Stand was die Wochenendtour nach Winterswijk angeht ist dass wir sehr wahrscheinlich mit zwei Gruppen starten werden (eine Gruppe in Dortmund und die zweite Gruppe wird dann in Dorsten aufgelesen). Da es möglicherweise Mitfahrer/-innen aus dem Raum Mülheim a.d. Ruhr gibt musste ich entsprechend umplanen und es gibt einen kleinen Schlenker damit wir dann bei Dorsten zusammenfinden.  Die Strecke steht soweit eigentlich, im Moment arbeite ich aber noch an möglichen Alternativen für den Fall dass es regnen oder stürmen sollte wie Mist am Tag der Fahrt. “Notausstiege” auf die Deutsche Bahn sind bei der alternativen Routenplanung berücksichtig und wir hätten nicht mehr als eine handvoll Kilometer bis zum jeweiligen nächsten Bahnhof der uns in Richtung Winterswijk bringen würde. Komplex, aber machbar und soweit sieht die Route schon mal ned so schlecht aus.

Right, Thema Winterswijk auch angeschnitten. Dann hätte ich fast alles glaube ich, nochmal kurz auf den Spickzettel schauen…yep, alles erwischt. Dann kann der Winterpokal am 29.10 ruhig starten, die ersten längeren Sessions sind ja bereits geplant (Rheinischer Esel Runde am 29.10, Halden für Helden am 01.11 und die Channel Challenge am 12.11), da kommen schon mal brav Punkte bei rum da alles mehrstündige Aktionen werden. Ansonsten rollt im Hintergrund der Rechenschieber hin und her und beschäftigt sich mit der 4-5 tägigen Tour die ich im Juni gerne fahren würde. Schön entlang des Nordseeküstenradweges mit Start in Hoek van Holland in Richtung deutscher Grenze und dann mal weiterschauen. Das erfordert ein wenig mehr logistischen Aufwand als mal eben eine Tour übers Wochenende, da sind noch einige Knackpunkte die ich meistern muss, insbesondere die Gepäckfrage…aber kommt Zeit kommt Rat heheh.

Ende der Durchsage für den Moment, jetzt heisst es noch ein paar Tage das Bein schonen (laut Frau Doktor) und dann hat auch die arbeitende Welt mich wieder und ich habe nicht mehr den lieben langen Tag Zeit mir irgendwelchen Unsinn auszudenken :)

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.