Infrastruktur – Garmin

HabschnedSamstag, 25. Juni 2016…der Sonnenschein strömte den ganzen Tag vom Himmel. Es ging heute morgne mit der Fahrt zum Bäcker schon los. Um kurz vor 8 auf’s Rad geschwungen und auf den 2 Kilometern nass bis auf den Schlüpper geworden. Wieder zuhause angekommen habsch mich erstmal trocken gelegt und gefrühstückt, bevor es um kurz nach 10 dann auf die nächsten 2 Kilometer Brustschwimmen ging. Die guten Roeckl Inoka Radhandschuhe beim Schneider gelassen, der mir freundlicherweise die Klettverschlüsse erneuert. Die sahen nach der letzten Wäsche recht fertig aus und hielten ned mehr richtig. Neue Verschlüsse kosten mich 8€, in Anbetracht einer Neuanschaffung ein vertretbarer Preis.

Den zweiten Ausritt in den munter und stetig vom Himmel tröpfelnden Sonnenschein wollte ich nutzen, um wenigstens ein paar Kilometer auf dem Rad zu verbringen heute. Nach guten 25 Kilometern hatte ich aber die Schnauze voll, das Wasser stand in den Schuhen, die Klamotten klebten am Leib und die Pfützen auf den Straßen hatte mittlerweile einen eigenen Fährverkehr bekommen. Also ging es wieder in Richtung Heimat, trockenlegen und blöde Kommentare ernten hehe.

Gut abgerubbelt wanderten dann die Gedanken in Richtung eines Projektes, das ich schon länger in Angriff nehmen will. Aktuell tracke ich die Radtouren mit Runtastic Pro, tägliche Schritte und Schlaf mit dem Pulse Ox von Withings, Gewicht mit der WS-50 von Withings und Kalorien/Mahlzeiten mit MyFitnesspal. Irgendwann vor ein paar Wochen gab es mal Probleme mit dem Datentransfer zwischen all den verschiedenen Apps und Devices, und ich hab mir nen Wolf gesucht bis ich schlußendlich alle Geräte und Accounts neu miteinander verbinden musste. Alles in allem ein irrsinniger Aufwand, und für mich persönlich stellte sich die Frage ob es nicht sinnvoller sei, soviel Daten/Ergebnisse/Werte wie möglich bei nur einem Anbieter zu haben?

Hin und her überlegt, und mittlerweile bin ich drauf und dran nahezu alles auf Produkte von Garmin umzustellen. Garmin bietet sowohl Activity Tracker wie auch Navis für’s Rad und alles wird fein säuberlich in Garmin Connect dargestellt und verwaltet. Das einzig Negative wäre, das ich halt diverse Hardware neu anschaffen müsste, wie zum Beispiel einen Activity Tracker und das Navi. Darauf wird es wohl über die nächsten Wochen und Monate hinauslaufen, sobald ich denn für mich bestimmt habe welche der Geräte von Garmin ich nutzen möchte.

Wenn der Plan aufgeht, dann kann ich demnächst auf Runtastic Pro komplett verzichten und mir ein wenig Strom am Mobiltelefon sparen auf langen Touren hehe. Wofür ich Runtastic noch herzlich danken möchte ist die Möglichkeit sämtliche Aktivitäten nicht einfach exportieren zu können. Ich ziehe derzeit bereits meine gesamten Runtastic Aktivitäten auf Garmin Connect um, und….meine Fresse was wäre ein Button “Alle Aktivitäten als GPX Dateien exportieren” doch schön gewesen seitens Runtastic…

Durch eine Hintertür kann man die Aktivitäten aber automatisiert runterladen, und muss nicht jede einzelne öffnen und speichern. Die erste Aktivität von mir auf Runtastic stammt vom 13. Juni 2015 und seitdem wurde dort täglich mindestens eine, manchmal auf drei oder vier, geloggt. Man stelle sich das Gehampel vor, all diese Einträge manuell zu öffnen und zu speichern. So bekloppt könnte ich ned werden, das wäre nen Job von Tagen, da habsch keine Zeit für. Also fallen wir mit der Hintertür ins Hause Runtastic und lassen die Aktivitäten mittels dieses Snippets automatisch runterladen

Die Jahresübersicht an Aktivitäten in Runtastic aufrufen, Webconsole des Browsers öffnen (getestet in aktuellstem Firefox) und das Script in die Console einfügen, dann Return drücken und warten bis die Downloads fertig sind. Soweit eine Riesenerleichterung, was mich aber gleich wieder deprimierte war die Tatsache, das Garmin Connect keinen Batch Import von Aktivitäten anbietet, sondern man diese mühevoll einzeln hochladen muss über die Webseite. Da muss es doch einen Weg geben, Garmin Connect mehrere Aktivitäten unterzujubeln und nicht runde 400 Aktivitäten per Hand hochzuladen? WTF?

So, das sind die Pläne für die Vereinfachung der Habschned’schen Infrastruktur was Apps und GPS/Activity Tracker angeht. Ich werde weiter fleissig Geräte vergleichen und schauen welche ich mir von Garm jetzt konkret gönnen werde. Und nun heisst es Füße hoch und vorbereiten auf die lange Tour morgen :D

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.