Gesamtkosten 2018

Habschned2018 war, im Vergleich zu 2017, ein Schnäppchenjahr was Wartung / Reparatur / Neuerwerb in punkto Fahrrad anging. In 2017 wechselten stramme 1739€ den Besitzer, über alle Fahrräder verteilt. 2018 sah das schon besser aus und am Ende waren es lediglich ~797€ die von den Rädern aus dem Geldbeutel gezerrt wurden. Gut, 2017 gab es einige dicke Positionen wie zum Beispiel neue Kurbel, neue Laufräder und die Umrüstung des C3 von den BR-M315 auf die XT8000…allein die Bremsanlage waren schon 300€. Den Peseten genug hintergetrauert, hilft ja nix…gewisse Unkosten bleiben eben ned aus.

Ich könnte jetzt ne ellenlange Liste an Brocken posten, die im Laufe der zwölf Monate erstanden wurden, aber warum soll ich mir freiwillig Blasen an den Fingern holen wenn ich den ganzen Kleinkram liste? Ich reduzier mal aufs Minimum. Über die 12.243 Kilometer in 2018 wurden f0lgendes vernichtet:

  • 4 Ketten CN-HG95
  • 1 Kassette CSM-771
  • 1 Satz Schaltrollen
  • 1 Hinterrad
  • 1 Pressfitlager
  • 1 Paar Northwave Radschuhe
  • 2 Schwalbe Rocket Ron
  • 2 Sätze Bremsbeläge
  • 7 Schläuche
  • 1 Garmin HF Gurt
  • 8 Dosen Bremsenreiniger

Und so zusätzlicher Kleinkram halt…Patches zum Flicken, Öl für die Kette, Reinigungsmittel F100, diverse Luftpumpen und CO2-Pumpen/Patronen….läppert sich der Kleinscheiss. Aber was soll ich meckern? Mit einem Rad mehr knapp weniger als die Hälfte als im Vorjahr ausgegeben. Könnte in 2019 eigentlich so weitergehen, wenn da nicht schon die ersten absehbaren Wartungskosten auf mich zukommen würden. Vielleicht ist dem Steuersatz ja noch mit ner frischen Fettkur zu helfen, und das Vorderrad…müsste eigentlich auch getausch….ach lassen wir das. Ich leg aber schon mal satt Euros beiseite hehe

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*