Fronleichnam

Emscher und Ruhr

HabschnedFronleichnam, ein willkommener Feiertag hier in Nordrhein-Westfalen (warum hab ich dumme Sau eigentlich keinen Brückentag genommen?). Der Wetterfrosch spielte super mit, und nach strahlend blauem Himmel heute morgen blieb das Wetter angenehm warm und trocken. Die Temperaturen pendelten sich so um die 22-25 Grad ein, ab und gab es ordentlich Sonnenschein. Ich konnte aber auch gar nichts zu klagen finden was das Wetter anging.

Also rauf auf’s Rad, den inneren Kompass in Richtung Süden ausgerichtet und los ging es ins Blaue. Wobei…Blaue ist nicht ganz richtig, so grob als Ziel hatte ich mal wieder den Ruhrtalradweg angepeilt, in Verbindung mit einem neuen Besuch des Emscherquellhofes. Wollte dort mal wieder vorbeischauen um zu sehen ob der Zugang zur Quelle immer noch wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Manchmal, aber nur manchmal, hält das Leben äusserst positive Überraschungen parat. Bei der Anfahrt hatte ich ja schon fest mit dem “Wegen Bauarbeiten ist hier zu!” Schild gerechnet aber…seht selbst…

Penguin on a Bike - EmscherquelleDer Zugang zur Quelle ist wieder möglich, die Renovierungsarbeiten an der Brücke/dem Steg sind abgeschlossen. Ist echt schick geworden, alle paar Meter sind ein paar Weisheiten in dem Steg eingelassen, natürlich alle mit Bezug zum Thema “Wasser”. Eine komplette “Liste” der Sprüche findet ihr in der Gallerie zum Fronleichnam-Ausritt, zusammen mit den anderen Bildern.

Vom Emscherquellhof ging es dann weiter über Holzwickede und Hengsen in Richtung Schwerte Geisecke, und dort auf meine “Standardauffahrt” auf den Ruhrtalradweg. Erwartungsgemäß waren bei dem Zauberwetter Gott und die Welt unterwegs mit allem was Füße oder Räder hatte. Die ersten paar Meter fühlten sich an wie ein Riesenslalom, allerdings hier mal ein Lanzenbruch für die Hundehalter (bin ja selbst einer, also klopfe ich mir auch auf die Schulter). Alles, aber auch ausnahmslos alles, was mir mit Hund entgegen kam hat ihre Vierbeiner so gut unter Kontrolle gehabt, und auf ein freundliches “Dankeschön” mit einem “Bitte” geantwortet…ich verstehe manchmal nicht wie diese ganzen Diskussionen um Hundehalter und Radfahrer zustande kommen hehe.

Penguin on a Bike - Ruhr 2

So ging es dann immer fein den Ruhrtalradweg entlang, ein kleiner Stop für Fotos hier und dort und da und das Wetter wurde immer…wie soll ich sagen…geiler. Die Sonne setzte sich immer mehr durch, und wenn einen die Sonnenstrahlen auf dem Rad trafen…meine Fresse ich will Sommer…sofort :D

Eine Familie hab ich glaub ich auf dem Weg in Richtung Fröndenberg in den Wahnsinn getrieben hehe. Die 4 sind mir das erste Mal bei der Auffahrt auf den Ruhrtalradweg vor das Vorderrad gekommen. Bin brav dran vorbei geradelt, hab dann Gas gegeben und an der Brücke das obige Foto gemacht. Während ich da vor mich hin fotografierte, radelten die 4 natürlich wieder an mir vorbei. Kurz drauf hatte ich die 4 wieder ein- und überholt und bog zum nächsten Stop für ein Foto ab..

Penguin on a Bike - Ruhr 5Nach dem Foto ist vor dem Foto, und es dauerte nicht lange bis ich den 4er Verband wieder entdeckt hatte. Kurz mal etwas kräftiger ins Pedal geröchelt und die Lücke zugefahren. Aller guten Dinge sind 3, und diesmal begrüßte mich das kleine Mädel auf dem Kindersitz des Papas mit einem Winken hehe. Ich zurückgewinkt, ein “Mahlzeit” gehustet und wieder an den Vieren vorbei.

So ging das noch ein paar Mal, in Langschede trennten sich dann jedoch unsere Weg und man fuhr in verschiedene Richtungen weiter.

Pages:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.