Final Stats April 2016

April Stats…f*ck it

HabschnedSo, der April 2016 neigt sich dem Ende entgegen und die letzten Kilometer wurden vorhin abgespult. Heute war das Wetter ja tagsüber eher mau, viel feiner Regen war im Angebot und dementsprechend kurz fiel die Tour heute aus. Schlappe 30 Kilometer standen am Ende auf dem Display und von den patschnassen Klamotten will ich gar nicht erst anfangen zu schreiben. Es gibt aber, im Rückblick, über den April einiges zu sagen. Den Anfang machen, wie immer in dieser statistikgeilen Gesellschaft, die Zahlen für den April 2016 und im Anhang dann den Rest.

Die Zahlen…

Final Stats April 2016Tja, so dicht dran und doch so weit vorbei hehe. Die 1000 Kilometer sind im April nicht ganz gefallen, aber war eine enge Sache. Das montaliche Minimum von 850 Kilometern war nie wirklich in Gefahr, und ich hatte insgeheim so auf die 1000 Kilometer gehofft. Aber nach der Regennummer heute vormittag hab ich dann auf die letzten 1.5 Kilometer gepfiffen. Auch so ist die Leistung diesen Monat im grünen Bereich, lediglich die Höhenmeter haben im Vergleich zum Vormonat um rund 800hm nachgelassen.

Die restlichen Mittelwerte wie Durchschnittslänge, Durchschnittstempo und Herzfrequenz liegen ähnlich den anderen Monaten. Einzig und allein die Herzfrequenz scheint sich kontinuierlich weiter unten einzupendeln. Die Werte gingen vom Januar (130bpm) stetig runter auf aktuelle 124 bpm im Mittel über die Touren im Monat verteilt. Nicht sonderlich aussagekräftig, aber es wird halt getracked. Die Gesamtkilometer in 2016 belaufen sich auf 3660km, nicht sooo schlecht und ich liege immer noch voll in meinem “Mindestens 10.000 Kilometer in 2016” Plan. Und das war es auch schon für die Zahlen, kurz und schmerzlos erledigt. Now for something completely different…

Herzlichen Glückwunsch…

Ein herzlicher Glückwunsch geht an das Alltags-Copperhead 3 welches im April 2016 (Gnade euch Gott mich fragt einer nach dem genauen Tag) die 5.000 Kilometer mehr oder minder unbeschadet hinter sich gebracht hat. Gekauft wurden die Copperheads im November 2015, und das Copperhead 3 für den Alltag war mir bisher ein treuer Begleiter. Gut, es gab das eine oder andere Wehwehchen aber die bleiben ja nicht aus. Im Laufe der Kilometer wurden diverse Teile getauscht (hinteres Laufrad, Kette, Kassette) aber ansonsten ist an dem Bike nichts dran und ich bin hoch zufrieden mit dem Drahtesel.

Bulls Copperhead 3

Die Touren…

Auch diesen Monat gab es wieder zahlreiche Touren, manche mit Kamera und manche einfach ohne weil ich mich da aufs Radfahren und Navigieren konzentrieren wollte anstatt von Leuten blöde angeguckt zu werden weil man da kniend oder liegend mit der Kamera im Anschlag Bilder macht…oder mit seinem Stativ eine Gruppe Nordic Walker (meine Erzfeinde) imitiert die dann auch noch undankbar aus der Wäsche schauen hehehe. Eine komplette Übersicht der Touren gibt es in der Gallerie. Hier ein paar Auszüge aus dem April 2016

Penguin on a Bike - Frühling im Rombergpark 5 Penguin on a Bike - Frühling im Rombergpark 4 Penguin on a Bike - Frühling im Rombergpark 6

Zum guten Schluss gibt es noch ein Jubiläum zu feiern. Neben den 5.000 Kilometern für das Copperhead 3 gibt es die ersten 500 Kilometer mit Click-Pedalen zu bejubeln….unfallfrei möchte ich sagen. Ich hatte mir im März diesen Jahres in Verbindung mit der Inspektion Click-Pedalen besorgt inklusive entsprechendem Schuhwerk. Erm, und dank eine Tips vom Radforum dann auch noch neue Cleats bestellt, Shimano SM-SH56 um genau zu sein. Der Multi-Release fühlte sich im Kopf sicherer an und ich hab’s bisher ooch noch ned bereut hehe. Bis zum heutigen Tage musste ich die Welt noch nicht aus der Horizontalen betrachten weil ich vergessen hatte mich auszuklicken und jämmerlich zur Seite gefallen bin. Kann noch kommen, aber ich sehe die Chancen dafür eher minimal da ich die Bewegungsabläufe mittlerweile eigentlich bombensicher verinnerlicht habe….glaube ich. You never know :D

Das Ende naht…

Um den April nun endgültig abzuschließen:
Eine Unterkunft für die Emschertour 2016 wurde auch noch kurzfristig vor meinem Urlaub organisiert, damit ist zumindest schon mal ein Punkt auf meiner To-Do Liste für Touren in diesem Jahr abgehakt. Aber es sind noch genügend offen hehe. Ich denke wenn ich aus dem Urlaub zurück bin werde ich mich mal mit dem Ruhrtalradweg auseinandersetzen und schauen wie ich den zeitlich planen kann. Im Prinzip würde ich den noch vor der Emschertour fahren wollen, also irgendwann Anfang Juni schätze ich mal. Anyway, genug Tipperei für heute…der 1. Mai kann kommen ^^

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.