Bikemap via Xmap mit https://

HabschnedGab doch tatsächlich mal wieder ein langes, ratloses Gesicht gerade beim Check eines Blogbeitrages. Bis dato nutzte ich ein Plugin namens Xmap um Karten von Bikemap.net direkt einzubinden. Funktionierte auch alles ganz gut…bis ich mich dazu durchrang diese meine Seite von http:// auf https:// umzustellen. Da kann es schon mal zu unangenehmen Überraschungen kommen, warum sollte irgendwas auch mal reibungslos funktionieren? Naja, jedenfalls waren, wie auf dem Screenshot unten zu erkennen plötzlich anstatt Karten lediglich dekorative, weisse Freiflächen zu sehen. Neue Baustelle, was tun?

Lösung des Problems durchschlug meinen Schädel nahezu sofort (gut, ne Tasse Kaffee und ein Drittel Tank der Elektro-Fluppe wurden vorher vaporisiert). “Mixed content”, also HTTPS Seiten die auch normalen HTTP Inhalt darstellen, werden vom Firefox argwöhnisch mit hochgezogenen Augenbrauen betrachtet und der HTTP Part der Seite wird schlicht und ergreifend geblockt. Eigentlich eine durchaus nützliche und wünschenswerte Funktion, kann der unverschlüsselte Teil doch für allerlei Schabernack und Angriffsvektoren dienen.

Mal kurz Bikemap kontrolliert, die liefern die Karten aber eigentlich per HTTPS aus, sollte also funktionieren. Tut es aber nicht, ergo muss die Crux irgendwo im Code des Xmap Plugins liegen. Editor angeworfen und mal durch den Code gewühlt, dabei in /xmap/includes/shortcodes.php auf folgende Zeilen gestoßen:

Siehe da, die Karte wird über eine normale HTTP Verbindung geholt. Gerade eben haben wir gelernt, dass der Firefox gemischten Inhalt auf einer HTTPS Seite verweigert und ihn bockig des Raumes verweist. Nun liefert Bikemap die Karten aber per HTTPS aus, was liegt also näher als dem Code ein zusätzliches “s” hinter das http zu klatschen? Schauen wir mal, aus 

wird nach der Transplantation des “s” folgendes

Und das Resultat überrascht den Doktor nicht wirklich:

Schau an, da ist die Karte ja wieder. Xmap ist, gebe ich zu, auch ne ganze Weile nicht mehr aktualisiert worden aber es tut halt seinen Dienst. Und mit diesem Workaround tut es seinen Dienst auch weiterhin mit Karten von Bikemap

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


I confirm

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.