11029,29km – Wechseln

HabschnedHmpf, heute fiel das Fahren leider flach da noch ein wenig privater Kram zu erledigen war und es eine kurzfristige Änderung bei der Wahl des Zweirades gab (geben musste). Ich war gestern bei kaiserlichem Wetter unterwegens, als ich so nach unten auf den Boden in Richtung Tretlager schaue und feststellen musste dass das Hinterrad vor sich hineierte. Da hab ich mir hinten wohl nen Achter gefangen von nicht unbeachtlichem Ausmaß. Aber gut, die Tour wurde dann noch beendet und heute morgen der Entschluss gefasst das Rad nächsten Samstag mal dem Radladen vorzustellen. Schließlich ist’s ja geleast, also was soll ich selber dran zentrieren.

Dazu kommt dann ja noch der neue Steuersatz für das 3 RS, der alte zeigt genau dasselbe Problem wie bei meinem Copperhead 3. Unten ist’s undicht, der Plastikring hat sich gelöst und die Schmierung scheint langsam ausgewaschen zu werden. Bei nassem Wetter tröpfelt da schön brauner Pamp raus, das kann so nicht gewollt sein hehe. Also wie gesagt, geht das Rad am Samstag zum Händler zur Instandsetzung. Beim Copperhead 3 hatte ich die Probleme mit dem Steuersatz nach guten 5.000 Kilometern, das Copperhead 3 RS hat jetzt gerade mal gestoppte 932 Kilometer auf dem Buckel…irgendwie habe ich da Seuche mit den Steuersätzen.

Daraus resultierte auch die heutige “Umbauaktion” am Copperhead 3, welches eigentlich schon so halb zerlegt im Keller stand. Laufräder wieder rein, gleichzeitig noch die Kassette und Kette erneuert (wollte ich schon vor Wochen gemacht haben, aber da es ja nicht mehr groß gefahren wurde habe ich den lieben Gott einen guten Mann sein lassen). Kette und Kassette war minimalster Aufwand, nach ner guten halben Stunde war der Drops auch gelutscht und es ging auf eine kurze Testfahrt, die zu meiner vollen Zufriedenheit verlief. Jetzt geht’s also mit dem Copperhead 3 die Woche zur Arbeit, und vermutlich auch die ersten paar Tage der übernächsten Woche, ist halt abhängig davon wieviele Termine der Schrauber hat, bevor er sich meinem Bike widmen kann. Sobald das 3 RS wieder fahrbereit ist wird halt wieder gewechselt und gehofft, dass der Weihnachtsmann den Satz DT Swiss Laufräder unter den Baum legt, damit ich endlich voran komme. Ansonsten….überlege ich, ob ich mit dem alten Rad die 12.000 Kilometer nicht vollmachen sollte. Ist ja nicht viel, und im Dezember noch gute 800 Kilometer sollten durchaus drin sein wenn das Wetter so einigermaßen mitspielt.

Bei der Umbauaktion fiel mir auf, dass ich noch ein wenig “Nachholbedarf” habe, was die Ausstattung der Bikes angeht. Also wurde der Einkaufszettel für den netten Herren mit Schlitten und Rentieren entsprechend angepasst und 2 Vorbauhalterungen für den Garmin Edge sowie eine weitere Ixon IQ Premium Speed sind auf der Liste gelandet. Die Vorbauhalterungen aus dem Grunde, das ich für die nächste Woche bei mir landende Garmin Virb XE ein wenig Platz im Cockpit brauch. Links den fetten Flakscheinwerfer und die Remote für die Federgabel, rechts den Aerohalter für den Edge und die Bimmel….das ist ganz schön eng hehe. Also muss der Edge mittig auf den Vorbau wandern, sinnigerweise baue ich das dann natürlich für beide Bikes entsprechend, da ja auch der Rest gelegentlich mitwandern wird (Kamera im speziellen). Ein zweiter TF Sensor steht übrigens auch noch auf der Liste, immer von Bike A nach Bike B umbauen ist mir zu nervig, und die Welt hat der von Garmin ja ned gekostet.

So…genug für heute, ich höre die Kaffeemaschine in der Küche mahlen…das Getränk ist gleich fertig und ich muss weg :D

Be the first to comment on "11029,29km – Wechseln"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*